Glanzmispel Devil's Dream® - flammender Neuzugang

Devil’s Dream®: Das Multitalent für jeden Garten

Schon lange sind Glanzmispeln – botanisch Photinia – bei Gartenfans beliebt.
Mit ihrem farbintensiven Austrieb, den feinen und doch üppigen Blütendolden und dem immergrünen
Laub erfüllen Sie sowohl den Wunsch nach einer aparten Zierpflanze als auch den nach einer Hecke oder einem Busch.

Das Schöne an der Glanzmispel-Familie ist ihre Vielseitigkeit.
Kennen Sie zum Beispiel schon die neue Sorte Devil’s Dream®?
Im Vergleich zu ihrem „älteren Bruder“ Red Robin, einer der beliebtesten Photinia-Arten bisher,
punktet die Photinia Devil’s Dream® mit noch mehr Farbintensität und noch länger anhaltendem,
feurigem Blattrot der Austriebe. Zusätzlich wächst das neue Familienmitglied dichter und
kompakter als andere Photinia-Sorten.

Auf dieser Seite finden Sie interessante Informationen rund um die Glanzmispel und
die richtungsweisende Züchtung Devil’s Dream®.

Devil’s Dream® – flammender Traum mit bedeutender Verwandtschaft

Man glaubt es kaum, aber der glutrote Strauch Devil’s Dream® gehört zur großen Familie der lieblichen Rosengewächse! Damit ist er verwandt mit Feuerdorn, Zwergmispel und Weißdorn. Innerhalb der Rosen-Familie zählt er zur Gattung Glanzmispeln (Photinia), zu denen unter anderem die bekannten

  • Photinia davidiana (Lorbeermispel),
  • Photinia villosa (Warzen-Glanzmispel) und
  • Photinia fraseri (Frasers Glanzmispel) gehören.

Devil’s Dream® und Red Robin sind Sorten der besonders erfolgreichen
Photinia fraseri.

 

 

 

Familienstammbaum von Devil’s Dream®
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Gattung: Glanzmispeln (Photinia)
Art: Frasers Glanzmispel (Photinia fraseri)
Sorte: Devil’s Dream®

DIE GLANZMISPEL –
ein Weltenbummler mit neuen Wurzeln in Deutschland

 

Ursprünglich sind Glanzmispeln in den warmen Regionen Asiens vom Himalaya bis nach Indien und Thailand heimisch.
Sie kommen aber auch in Nordamerika vor. Die Photinia fraseri stammt aus den USA, wo sie vor rund 80 Jahren
als Zufallssämling in einer Baumschule gefunden und von dort weltweit verbreitet wurde.
Dieser Zufallssämling überzeugte mit äußerst positiven Eigenschaften, so dass aus ihm mit der Zeit zahlreiche Sorten
entwickelt wurden: Red Robin zum Beispiel entstand in Neuseeland. Devil’s Dream® ist hingegen eine Züchtung
aus einer der berühmtesten Baumschulgegenden Deutschlands und ist damit für hiesige Verhältnisse perfekt geeignet.

Devil’s Dream®, eine Glanzmispel mit Extra-Qualitäten

Diese Eigenschaften zeichnen die Photinia fraseri Devil’s Dream® gegenüber anderen Glanzmispel-Sorten aus:

  • winterhart bis –20 °C
  • außergewöhnlich intensiv-glutroter Austrieb, der bis weit in den Herbst hinein die Farbe behält: der echte Feuerteufel unter den Heckenpflanzen
  • besonders verzweigter Wuchs und kürzere Triebe
  • daher schneller und nachhaltiger blickdicht im Gegensatz zu anderen
    Photinia-Sorten
  • besonders vielfältig einsetzbar: als Hecke, Solitär und im Kübel
  • geeignet als frei wachsender Wildstrauch, für Heckenschnitt und Formschnitt
  • Höhe bis zu 3 m
  • ausgezeichnet mit der Goldmedaille „Oldenburg-Zertifikat 2018“
  • auch für Einsteiger bestens geeignet

 

Glanzmispeln – zahlreiche Einsatzmöglichkeiten

Glanzmispeln sind sehr vielseitig, da sie zum einen von Natur aus einen schönen Wuchs haben, zum anderen aber extrem schnittverträglich sind. Am häufigsten ist die Verwendung als natürlich wachsende Einzelpflanze oder als akkurat geschnittene, mittelhohe Hecke.

Ihr Garten erlaubt nur kleinere Anpflanzungen, oder Sie sind auf der Suche nach einem Ziergehölz für den Kübel? Auch diese Wünsche können Glanzmispeln erfüllen, denn sie lassen sich leicht als mittelgroßes Formgehölz oder als Stämmchen erziehen.

Andererseits können bestimmte Sorten sogar zum stattlichen Baum heranwachsen. Solche Photinia-Bäume beeindrucken oft mit einer überbordenden Blüte und fühlen sich auch an viel befahrenen Straßen wohl.

Strauch oder Hochstamm? In diesen Formen können Sie Devil’s Dream® kaufen

Devil’s Dream® ist in verschiedenen Größen und Formen erhältlich. Sie können kleinere Pflanzen von 40 bis 60 cm oder größere mit 100 bis 125 cm kaufen. Besonders beliebt bei Gartenfans ist der 5-Liter-Topf, denn in dieser Größe sind die Pflanzen in jedem Garten sehr gut einsetzbar.

Wer anderes als eine Hecke mit seiner Devil’s Dream® plant, kann sie auch schon fertig als Hochstamm oder am Spalier kaufen. Gerade die Stämmchen sind perfekt für die Kübelpflanzung geeignet. Sie müssen einfach nur in einen Übertopf gesetzt werden, um den Hauseingang, die Terrasse oder den Balkon zu verschönern.

GUT ZU WISSEN

 

Topfgrößen und Verkaufsformen der Devil’s Dream® können variieren, je nachdem,
welchen Schnitt die jeweilige Baumschule gewählt hat. Sie erkennen die original Devil’s-Dream®-Photinia
aber immer am knallroten Pflanztopf und dem auffälligen Etikett im Flammen-Design.
Und natürlich am teuflisch schönen, glutroten Austrieb!

Welche Glanzmispel-Sorten gibt es sonst noch?

Neben dem spektakulären „Geheimtipp“ Devil’s Dream® gibt es weitere Sorten der Photinia fraseri. Gängig ist vor allem die neuseeländische Red Robin. Hier die Kurzcharakteristiken der üblichsten Sorten:

Glanzmispel Red Robin: Diese typische, breitbuschige Heckenpflanze gehört zu den am häufigsten gepflanzten Glanzmispelsorten, denn sie ist pflegeleicht und anspruchslos. Red Robin wächst etwa 20 bis 50 cm im Jahr und erreicht damit Wuchshöhen von bis zu 3 m. Sie wurde ursprünglich als besonders farbintensive Photinia gezüchtet – heute gibt es jedoch Sorten in noch kräftigeren Farben und stärker verzweigtem Wuchs. Inzwischen hat diese Sorte auch einen kleinen Bruder bekommen: Little Red Robin.

Glanzmispel Camilvy: In der endgültigen Wuchshöhe vergleichbar mit Red Robin, wächst diese breitbuschige, lockere Sorte insgesamt etwas schneller (ca. 50 cm pro Jahr). Der Neutrieb kommt kräftig rot bis kupferbraun daher. Camilvy ist stärker verzweigt und frosthärter als Red Robin.

Glanzmispel Pink Marble: Wie der Name schon sagt, ist die Besonderheit dieser Sorte der marmorartig gefleckte, pinkfarbene bis dunkelrote Austrieb. Dieses Changieren wirkt besonders elegant. Nachdem die Blätter im Sommer grün geworden sind, nehmen sie später im Jahr noch einmal eine bronzene Herbstfärbung mit rosa Umrandung an. Der Strauch erreicht eine Wuchshöhe von bis zu 4 m und ist nur bedingt winterhart.

Glanzmispel Robusta Compacta: Diese Glanzmispel wird normalerweise 1,20 bis 1,80 m hoch. Rechnen Sie mit einer Breite von 60 bis 120 cm. Sie wächst 20 bis 40 cm im Jahr. Der Austrieb ist rötlich mit dunkelgrünen Nuancen. Der kompakte Strauch ist mit seiner etwas geringeren Größe auch für kleinere Gärten gut geeignet. Der Namensteil „Robusta“ bezieht sich auf die besondere Winterhärte dieser Sorte, die bis –23 °C vertragen soll.

 

Blüten und Früchte der Glanzmispel

Photinia-Blüten werden stark von Bienen, Schwebfliegen, Hummeln und anderen Insekten angeflogen – auch das ist für viele Gartenliebhaber ein Grund, sich in diesen Strauch zu verlieben. Der leichte Duft ähnelt dem von Weißdorn.

BLÜTEN-TIPP

 

Wenn Sie Ihre Photinia im Herbst in Form schneiden, reduzieren Sie damit auf die Blüte im Folgejahr.
Der Grund: Die Blütenknospen bilden sich schon im Herbst vor der Winterruhe und werden beim Schnitt mit entfernt.

Auch wenn die Früchte wunderhübsch sind und die Glanzmispel zur begehrten Winterschmuckpflanze machen:
Sie sind – unabhängig von Art und Sorte – leicht giftig und sollten daher nicht verzehrt werden,
jedenfalls nicht von Menschen und Vierbeinern. Vögel hingegen lieben und vertragen die kleinen Beeren,
die weit bis in den Winter hinein am Strauch hängenbleiben, allerbestens.